how to create a web page

Johann Sebastian Bach:
"Weihnachtsoratorium" Kantaten 1-3

Mitwirkende:
Friederike Beykirch, Sopran
Dorothea Zimmermann, Alt
Oliver Kaden, Tenor
Johannes G. Schmidt, Bass

Reußisches Kammerorchester
Michael Formella, Orgel

Heinrich-Schütz-Chor Gera
Singakademie Gera

Leitung: Benjamin Stielau

Die Geschenke sind verteilt, die Gans verdaut, die Feiertage neigen sich dem Ende entgegen.

Zeit für einen Blick auf das Weihnachtskonzert vom 23. Dezember 2018. Die Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium ist für jeden Chorsänger ein besonderes Erlebnis. Unser Chor hat dieses Werk nicht jedes Jahr im Programm und so waren wir sehr gespannt und aufgeregt vor dem Konzert, erst recht, als es hieß, die letzte Karte wäre soeben verkauft worden. Ausverkauftes Haus! Das erhöhrt natürlich den Druck, möglichst keine (oder höchstens unhörbare) Fehler zu machen.

Während der Generalprobe gab es noch ein paar Fehler (muss ja so sein, sonst klappt ja die Aufführung nicht), was Herrn Stielau gar nicht gefiel. Jetzt konnten wir zum ersten Mal auch die Solisten hören, Friederike Beykirch (Sopran), Dorothea Zimmermann (Alt), Oliver Kaden (Tenor) und Johannes G. Schmidt (Bass) und auch das Zusammenspiel zwischen Chor und Orchester wurde geprobt und diverse Feinabstimmungen vorgenommen. Und dann hieß es: kurze Pause, Zeit für einen Kaffee, einen Bissen zu Essen (der Nachmittag und Abend ist lang). Danke an alle, die für Speis und Trank gesorgt haben, so dass die Pause tatsächlich erholsam wurde. Und dann - Showtime! Ein kraftvolles "Jauchzet, frohlocket" schallte durch die Johanniskirche, lyrische Arien erklangen, besonders die Altstimme konnte mit dem wundervollen "Bereite dich, Zion" oder "Schlafe, mein Liebster" glänzen, zumal die Altstimmen für meine Begriffe immer ein wenig zu kurz kommen.

Kritik? Gibt es nur wenig, vielleicht ein nicht ganz sauberer Einsatz bei "Herrscher des Himmels" oder eine zu laute Intonation bei einem Choral - aus unserer Sicht war das Konzert ein voller Erfolg. Das Publikum honorierte mit Standing Ovations - ein wunderbares Dankeschön für intensive Probenarbeit und ein anstrengendes Konzert. Wir haben vielen Menschen einen gelungenen Beginn der Weihnachtszeit beschert - einschließlich uns selbst. Nun bleibt uns, unserem Publikum, allen Verwandten und Freunden, Partnern und Mitstreitern ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2019 zu wünschen. Auf ein Jahr mit vielen neuen Eindrücken und schöner Musik!